Mittwoch, 21. August 2013

Sommer in den Bergen

Mit Nicolai und seiner Freundin Shin-Shin bin ich heute nach Mittenwald gefahren. Zunächst dachte ich, wir kommen nie an, Stau durch Murnau und Stau von Eschenlohe bis Oberau. Und dann auch noch Parkplatzsuche in Mittenwald. Das nächste Mal sollte ich wieder mit der Bahn fahren, viel entspannter und entlastet das Gewissen. Aber wir wollten danach noch an den Walchensee, und dahin kommt man mit der Bahn nun leider gar nicht.

Die Kinder sind ja nicht so richtig für große Bergtouren zu begeistern, aber der Barfußpfad klang spannend, und die Berg- und Talfahrt mit dem Sessellift sehr verlockend. Und ehrlich gesagt hatte ich keine Lust darauf, ständig motivieren zu müssen. Außerdem ist die Sesselbahnfahrt wunderschön. Ein leichter, etwas kühler Wind umstrich uns, es duftete nach Spätsommer, etwas harzig, und wir schwebten über das Heidekraut, neben den Baumwipfeln und über kleine Tiefen, Schmetterlinge flatterten im Sonnenschein und die Vögel flogen in Augenhöhe.

Schuhe aus und los ging's. Wir waren begeistert von der Fußfreiheit, es macht wirklich Spaß, ohne Schuhe zu gehen. Manchmal haben spitze Steinchen gestochen, aber meistens war der Waldboden weich, der Lehmboden fast seidig und die Wiese auch zart unter den Füßen. Findlinge waren glatt und warm, Tannenzapfen nicht sehr pieksig, und zwischendurch gab es Fußgeschicklichkeits-Übungen, auch konnten wir auf einem Wackelbalken balancieren. Die Kinder waren begeistert von den Ausblicken, ich ja sowieso.

Erfüllt von diesen schönen Eindrücken fuhren wir noch an den Walchensee und nahmen die Mautstraße Richtung Jachenau. Das türkisblaue Wasser ist einfach wunderschön, aber leider war es schon zu windig, um zu baden. Ich liebe das kühle Wasser und auch den Wind, aber ich glaube, diesmal wäre ich anschließend nicht mehr warm geworden.

Wir haben einen Sommertag verlebt, den wir bestimmt nicht vergessen.




1 Kommentar:

  1. Wunderschön, Dein Sommertag! Vor allem der See, so dunstig, wie die Berge in der Abendsonne verschwimmen. Hach..... schön!

    Liebe Grüße, Deine Christiane

    AntwortenLöschen