Mittwoch, 4. September 2013

Stulpen filzen in den Ferien

Vier Mädchen kamen gestern in die Werkstatt, um sich warme Stulpen für den Herbst und Winter zu filzen. Die Wolle sollte auch gar nicht so fein ausgelegt werden, wie ich vorschlug, denn schließlich will man ja warme Hände haben, wenn man morgens an der Bushaltestelle steht. Bis auf ein gelegentlich Stöhnen und Seufzen "Bei mir geht das aber nicht", war es relativ still, denn alle konzentrierten sich. Gegen Schluss waren harte Schläge zu hören, die Stulpen wurden auf die Matten geworfen - eine schöne Abwechslung zu dem doch teilweise recht langwierigen und langweiligen Reiben der Wolle.

Ich bin begeistert von den schönen Stulpen, die die Mädelchen gefilzt haben, viel besser kann ich es auch nicht!



1 Kommentar:

  1. Schöne Stulpen haben die Mädels gefilzt. Die Straßenansicht erinnert mich an Villigen :-).

    LG Gwen

    AntwortenLöschen