Schöne Tage in Südtirol

Die letzten schönen Oktobertage haben wir in Südtirol verbracht.

Von St. Michael aus wanderten wir auf dem Eppaner Höhenweg mit traumhaften Blicken auf die gegenüberliegenden Berge und die Dolomiten. Die Wegstrecke sollte ca. 16 Kilometer weit sein, was uns gar nicht so lang erschien - bevor wir starteten. Letztendlich haben wir dann doch fast sechs Stunden gebraucht und die letzten eineinhalb nicht mehr soo genossen.





Am nächsten Tag hatten wir vom Wandern erst einmal genug und dachten, Fahrrad fahren wäre eine gute Alternative. Die letzten drei Fahrräder konnten wir ausleihen, schöne Mountainbikes mit sportlichen Sätteln. Los ging's, sieben Kilometer bergab, bis nach Bozen. Und von da aus entlang der Etsch bis nach Auer. Dort wusste man leider nicht, dass man einen schönen Rundweg zurück nach St. Michael hätte fahren können, und so nahmen wir die ganze Strecke den selben Weg zurück,  nicht so ganz entspannt, denn Po und auch Ellenbogen schmerzten von den ewig durchgedrückten Armen. Die letzte Steigung war doch nicht so schlimm, denn dank der guten Übersetzung der Fahrräder ging es sogar bergan relativ wenig anstrengend.
Ein kleiner Bummel durch St. Michael, ein Apperitiv mit Blick auf den Rathausplatz und ein schönes italienisches Abendessen rundeten den Tag ab.

Die Heimfahrt führte uns durch das Sarntal, ein sonniges, beschauliches Tal. Ein kleiner Spaziergang führt uns zum "Speck", wo wir einiges probieren konnten und dann auch kauften. Und mein siebter Sinn brachte uns auch auf dem kürzesten Weg zur Handweberei Unterweger, wo die Saner Jangger hergestellt werden und es südtiroler Bergwolle zu kaufen gab. Hoch über's Penser Joch fuhren wir wieder heim.







Kommentare

Beliebte Posts