Mittwoch, 16. Januar 2013

Impressionen aus der letzten Zeit

Ich war nicht besonders fleißig in den letzten Wochen, aber so langsam fange ich wieder an zu filzen. Es hat sich ergeben, dass ich gerade Lust habe, ungefärbte Wolle, vor allem im Vlies, zu verfilzen, denn da ist ein großer Karton gefüllt mit vielen verschiedenen Wollsorten, und die möchte ich ausprobieren. Ich dachte, die Wolle eignet sich besonders gut für gröbere Werke, und so kam es, dass ich Katzenhöhlen und Hunde(wander)deckchen filzte.
Wir haben nur Katzen, aber auch die Hundedeckchen gefielen ihnen gut. Besonders Felichen haben sie es angetan, sie zog die trocknende Decke vom Wäscheständer und machte es sich auf dem kalten Kellerboden sehr gemütlich. Nun bin ich gespannt, wie es den Hunden gefällt, ein bisschen Katze zu schnuppern.

Die erste Höhle, noch ein bisschen flach, aber man kommt hinein. Und es ist schon sehr gemütlich.

Diese ist schon besser gelungen, kugeliger, also auch einfacher zu besteigen. Dafür nicht ganz so geheimnisvoll.

Dies ist Souris' Wanderdeckchen; er ist ein grauer Zwergspitz.

Und diese Decke ist für Leon, ein fuchsfarbener Zwergspitz. Beide leben in Brüssel bei meiner Schwester.

Dann fiel mir heute noch dieser Zettel in die Hand und ich musste laut lachen. Wunderschön, die Gestalt, die Nicolai da skizziert hat.
Euch allen einen schönen Winterabend!

Kommentare:

  1. So eine schöne Höhle ist ideal für Katzen, bei Hunden kenne ich mich nicht so aus, ich glaube aber, ihnen wird so etwas kuscheliges auch gefallen.
    LG Lesley

    AntwortenLöschen
  2. Toll, Deine Katzenhöhlen! Ich habe neulichst welche in einem Katzenbuch entdeckt und war auch schon am Überlegen, was meine Katze wohl davon halten würde. :) Vielleicht probier ich's auch mal aus. Die Hundedecken sind auch richtig schön und obendrein dekorativ!
    Liebe Grüße, Kathrin

    AntwortenLöschen